Matthias Kating bei seiner Arbeit als Coach Traumberuf Trainer/Coach: herausfordernd & inspirierend!

Ein Interview mit Matthias Kating (Trainer und Coach). 

Lieber Matthias, wie bist du auf die Idee gekommen Trainer/Coach zu werden?

Ich hatte schon immer Spaß daran Wissen aller Art zu sammeln, mit Menschen zu teilen und zu diskutieren. Als ich rausgefunden habe, dass man damit andere Menschen individuell unterstützen kann und es beruflich ausüben kann, stand die Entscheidung für mich fest.

Was gefällt dir am besten an deiner Tätigkeit als Trainer/Coach?

Der Moment, in dem mein Gegenüber eine neue Erkenntnis bekommt oder einen Schritt weiterkommt. Das ist für mich der allerschönste Moment, der mich motiviert immer wieder dranzubleiben.

Was war bisher die schönste Erfahrung als Trainer/Coach?

Wir haben in einem Training mit sehr engagierten Führungskräften innere Stressoren identifiziert, die uns den ganzen Tag über begleiten und zusetzen. Als wir diese nach und nach entdeckt und von allen Seiten beleuchtet hatten, konnten die Teilnehmer diese inneren Anteile für sich akzeptieren und für Ihren Alltag konkreten Nutzen und Kosten identifizieren. Danach war eine Ruhe und Kraft im Raum spürbar, die ich nie vergessen werde.

Ist bei einem deiner Trainings/Coachings schon einmal etwas schief gelaufen?

Einmal ist es mir passiert, dass ich meinen Wecker – gerade am zweiten Tag eines Zeit- und Selbstmanagement Trainings – aus Versehen eine Stunde zu spät gestellt habe. Als mich der Wecker und die Erkenntnis dann aus dem Schlaf gerissen haben, habe ich es gerade noch mit 5 Minuten Verspätung ins Training geschafft. Die Teilnehmer haben es mit Humor genommen!

Beschreibe deine Arbeit als Trainer/Coach in drei Worten!

herausfordernd – inspirierend – energetisierend

Administrator

Ihre Meinung

Please enter comment.
Please enter your name.
Please enter your email address.
Please enter a valid email address.