Florian Kaschny bei seiner Arbeit als Trainer Traumberuf Trainer/Coach: spannend, motivierend, emotional!

Ein Interview mit Florian Kaschny (Trainer und Coach). 

Lieber Florian, wie bist du auf die Idee gekommen Trainer/Coach zu werden?

Einer meiner besten Freunde ist selbst Trainer & Coach und meinte, dass ich viele Talente mitbringen würde, die andere Trainer & Coaches nicht haben und auch niemals lernen könnten. Dann bin ich ein-, zweimal bei ihm im Training mit dabei gewesen und habe mir das Ganze angeschaut. Es war für mich eine super positive Erfahrung, die auch noch Spaß gemacht hat! Danach konnte ich mir nichts anderes mehr vorstellen und habe ich mich für meinen erste Trainerausbildung eingeschrieben…

Was gefällt dir am besten an deiner Tätigkeit als Trainer/Coach?

Mein Motivationsleitspruch ist: Menschen ein Stück besser machen! Und das nehme ich mir vor jedem Training oder Coaching vor. Somit lerne ich immer wieder neue Menschen kennen, mit denen ich gemeinsam einen Schritt nach vorne gehe.

Was war bisher die schönste Erfahrung als Trainer/Coach?

Über gut ein Jahr habe ich einen Azubi eines großen Konzerns trainiert und on-the-job gecoacht. Wir haben uns von Anfang an super verstanden, was uns wiederum in der Zusammenarbeit geholfen hat. In diesem Jahr hat sich mein Coachee so gut entwickelt, dass er sogar am jährlich stattfindenden Mitarbeiterwettbewerb des Konzerns teilnehmen durfte, zu dem nur die besten 25 Mitarbeiter Deutschlands eingeladen werden. Ich war als Betreuer ebenfalls mit dabei und durfte live miterleben, wie er nach rund 10 Challenges zum besten Mitarbeiter Deutschlands gekürt wurde.

Ist bei einem deiner Trainings/Coachings schonmal etwas schief gelaufen?

Kommt darauf an, wie man „schief gelaufen“ interpretiert. Eigentlich läuft in jedem Training etwas schief, denn noch nie lief in einem Training alles 100%ig wie geplant! Und das ist auch gut so…  Durch das inhaltliche Anpassen des Trainings an die Teilnehmer bin ich sehr nahe an ihren Erwartungen und Zielen dran. Allerdings musste ich den Umgang damit erst einmal lernen, denn wer mich kennt der weiß: ich bin ein sehr (!) strukturierter Mensch.

Beschreibe deine Arbeit als Trainer/Coach in drei Worten!

spannend – motivierend – emotional

Administrator

Ihre Meinung

Please enter comment.
Please enter your name.
Please enter your email address.
Please enter a valid email address.