“Immer bei den Menschen sein” – Interview mit Mario Oliva-Peña

“Immer bei den Menschen sein” – Interview mit Mario Oliva-Peña

In diesem Interview erfahren Sie was unseren Trainer Mario Oliva-Peña auszeichnet und weshalb Ihm sein Beruf immer wieder aufs Neue Spaß macht.

Mario, du bist Trainer mit Schwerpunkt Emotionale Intelligenz bei uns – was gefällt dir so an deinem Beruf und was ist deine Leidenschaft?

Das kann man leicht kombinieren, denn was mir an meinem Beruf gefällt und was meine Leidenschaft ist, das ist die Liebe zu den Menschen. Mir gefällt es verschiedenste Menschen kennen zu lernen, mit ihnen zu arbeiten und mich dadurch selbst weiter zu entwickeln und von ihnen zu lernen.

Hast du ein Ritual, um positiv in ein Training zu starten?

Das Ritual ist: immer bei den Menschen und meinen Teilnehmern zu sein. Was brauchen sie gerade? Wie geht es ihnen gerade? Was erwarten sie sich vom Training? Und natürlich gehört auch dazu, mich vor jedem Training darauf einzustellen, dass ich Freude an dem Training habe und das dies gerade das wichtigste in meinem Leben ist. Den Fokus auf das Training zu setzen, das ist mein Ritual.

Was lernt man in deinem Seminar zur Emotionalen Intelligenz?

Das Konzept der Emotionalen Intelligenz besteht aus vier Säulen: Die erste Säule ist das Erkennen eigener Emotionen. Die Zweite Säule ist dann der Umgang mit den eigenen Emotionen. Die dritte Säule handelt dann von der anderen Person, also das Erkennen von Emotionen in Anderen. Die vierte Säule ist der förderliche Umgang mit den Emotionen von Anderen, um letztendlich eine positive Beziehung aufzubauen.

Hast du eine spezielles Lieblings-Tool, das du gerne verwendest?

Das „Emotional Reality“-Tool ist eine Art Bildersprache, die ich selbst entwickelt habe zum Thema „Emotionale Intelligenz“. Bildersprache hilft den Leuten, die Inhalte besser zu greifen, weil Menschen in Bildern und Geschichten denken. Meine Erfahrung ist, dass die Menschen die Bilder direkt übernehmen und somit besser direkt mit den Inhalten arbeiten können.

Was gehört außerdem noch zu deinem Portfolio bei Falkenberg Seminare?

Zu meinem Portfolio gehört noch das Thema Kommunikation, Organisationsentwicklung, Rhetorik und Präsentationen

Für was bist du im Falkenberg-Team bekannt?

Für meine Kreativität und das Verbreiten von guter Laune!

Vielen Dank für das Interview und die Einblicke in deine Arbeit als Trainer!

Administrator

Ihre Meinung

Please enter comment.
Please enter your name.
Please enter your email address.
Please enter a valid email address.